top
nc
   
v .

Aktuelles

 

Rekordzahl neu eröffneter Wasserstoff-Tankstellen im Jahr 2020 Februar 2021
München. Im Jahr 2020 sind weltweit 107 Wasserstoff-Tankstellen in Betrieb gegangen, so viele wie nie zuvor. Neu eröffnet wurden 29 Tankstellen in Europa, 72 in Asien und 6 in Nordamerika. Das ist das Ergebnis der 13. Jahresauswertung von H2stations.org, einer Website der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik (LBST). Vier Länder zeigen eine besondere Dynamik beim Ausbau: Deutschland erweiterte sein Netz um 14 Tankstellen, China um 18, Korea um 26 und Japan um 28.

Pressemitteilung

 

E-Fuels Online-Workshop Februar 2021
Das mit EU-Mittel aus Horizon 2020 geförderte Projekt „Heat-to-Fuel“ veranstaltet am 8. - 9. März einen Onlineworkshop zum Thema E-Fuels (Power to Gas und Power to Liquids). LBST PtX-Experte, Patrick Schmidt, trägt hierzu mit einer Auftakt-präsentation bei. Veranstaltungsinfos und Registrierung (Teilnahme kostenfrei)

 

Bayerisches Konsortium reicht Bewerbung für nationales Wasserstoffzentrum ein Januar 2021
Markt Pfeffenhausen im Landkreis Landshut wird bayerischer Standort in bundes-weiter Ausschreibung. Pressemitteilung

 

Veröffentlichung des DWV-Thesenpapiers „Einstieg in eine grüne Wasserstoffwirtschaft“ Dezember 2020
Der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellenverband (DWV) hat im Dezember ein von der LBST verfasstes Thesenpapier veröffentlicht. Darin zeigen die LBST-Experten eindringlich und überzeugend die Notwendigkeit für den Aufbruch in ein grünes Wasserstoffzeitalter auf. Neben einer Einordnung der aktuellen politischen Debatte um die zukünftige Rolle von Wasserstoff werden klare Forderungen an Wirtschaft und Politik für ein rasches und entschlossenes Handeln formuliert.

 

CertifHy phase III Dezember 2020

Die CertifHy Phase III [phase I and II waren 2014 - 2019] wird ein harmonisiertes Herkunftsnachweissystem für Wasserstoff in ganz Europa und darüber hinaus implementieren und in enger Zusammenarbeit mit den Marktakteuren einen Markt für den Wasserstoff-Herkunftsnachweis-Handel aufbauen sowie ein Zertifizierungssystem für die Einhaltung der Verpflichtungen aus der Erneuerbaren Energien-Richtlinie (RED II) für erneuerbare Kraftstoffe für den Verkehr entwickeln.

Pressemitteilung

 

Innovativer Wasserstoffkompressor wird getestet Dezember 2020

Im Oktober 2020 gaben die Partner des COSMHYC-Konsortiums einen Metallhydrid-Kompressor-Prototypen in Auftrag und starteten offiziell eine Freiluft-Testphase, die bis Februar 2021 dauern wird. Der Prototyp wird unter Bedingungen getestet, die seine Integration in eine Wasserstoff-Tankstelle simulieren. Ziel ist es, die Zuverlässigkeit und Energieeffizienz der Lösung zu demonstrieren. Dies ist ein wichtiger Schritt zur Vorbereitung der Markteinführung dieser innovativen Kompressionstechnologie und um die Wasserstoffmobilität zu fördern.

Pressemitteilung

Interview COSMHYC XL mit Jan Zerhusen - Senior Project Manager LBST

 

Europäisches Pionierprojekt HyBalance erfolgreich abgeschlossen – PtH2-Anlage wird weiterbetrieben November 2020
Pionierprojekt HyBalance zeigt, wie durch Elektrolysewasserstoff Schwankungen im Stromnetz ausgeglichen und erneuerbare Energien für Industrie und Mobilität nutzbar gemacht werden können. Als eine der ersten Anlagen in Europa, die mittels PEM-Elektrolyse Wasserstoff in industriellem Maßstab produziert, hat das Projekt HyBalance eine Reihe wichtiger Ergebnisse erzielt. Die seit 2018 von den Projektpartnern Air Liquide, Cummins/Hydrogenics, Centrica Energy Trading, LBST und Hydrogen Valley in Dänemark betriebene Anlage hat bisher 120 Tonnen Wasserstoff geliefert und den Nachweis erbracht, dass Wasserstoff eingesetzt werden kann, um Schwankungen im Stromnetz auszugleichen. Im Rahmen des HyBalance-Projektes hat die LBST die Erstellung des Projektantrags koordiniert und war im Projektverlauf für die Umweltbewertung verantwortlich.

 

Die Studie der Energiepreise und -kosten sowie deren Auswirkungen auf Industrie und Haushalte November 2020
Die Studie der Energiepreise und -kosten sowie deren Auswirkungen auf Industrie und Haushalte baut auf frühere Studien auf und erweitert diese auf 2018 und 2019. Ebenso werden die Daten neu strukturiert unter Ausschluss von Großbritannien (EU27). Daneben werden hier erstmals die realisierten Kosten berechnet (Erzeugungsmengen-gewichtete mittlere Marktpreise), insbesondere von erneuerbaren , aber auch von konventionellen Energien. Dabei werden auch die Wirkungen der realisierten Kosten und von Förderung auf Profitabilität und Investitionen über alle Stromerzeugungs-technologien in der EU und mit wesentlichen EU-Handelspartnern analysiert. (Nur in Englisch)

 

Energiesubventionen November 2020
Die Studie analysiert die Entwicklung der Energiesubventionen in EU27 seit 2008 und vergleicht diese mit G20-Staaten außerhalb der EU. Sie analysiert die Entwicklung der Energiesubventionen in verschiedenen Dimensionen: ihre Zielsetzungen inklusive Energieeffizienz-Subventionen, der Energieträger und -quellen, der Kategorien und Instrumente sowie der Wirtschaftssektoren. Weiterhin wird ein Benchmarking der EU-Mitgliedsstaaten und von G20-Staaten durchgeführt. (Nur in Englisch)

 

Analyse der Regierungsstrategien für Wasserstoff in 16 Ländern und der EU September 2020
Alle Strategien verbindet die generelle Einsicht, dass Wasserstoff ein wesentliches und unverzichtbares Element eines dekarbonisierten Energiesystems darstellt. Die umfangreiche Studie der LBST für den Weltenergierat Deutschland diskutiert Chancen für die Industrie und identifiziert mögliche Maßnahmen und Instrumente zur Umsetzung der strategischen Ziele.

 

10 Jahre "H2stations.org" September 2020
Die Gesamtzahl der Wasserstofftankstellen hat sich in den letzten 5 Jahren mehr als verdoppelt, was den Weg zu einem breiteren kommerziellen Einsatz in Europa, Asien und Kalifornien markiert.

 

H2 in NECPs September 2020
Gemeinsam mit Trinomics hat die LBST eine umfangreiche Studie für FCH JU zu den Chancen und Potenzialen der Wasserstofftechnologie in den nationalen Energie- und Klimaschutzplänen der europäischen Mitgliedsstaaten vorgelegt. Die Analyse zeigt für das kommende Jahrzehnt substanzielle Potenziale durch die Verbreitung von Wasserstofftechnologien auf.

 

PtL-Webinar von EsadeGEO und Repsol Foundation Juli 2020

Das dritte Webinar in der Serie “Technologies of the Energy Transition”, organisiert vom EsadeGeo Center for Global Economy and Geopolitics und der Repsol Foundation, hat Power-to-Liquids (PtL) zum zentralen Thema. LBST-Expert Patrick Schmidt gab darin einen Überblick über den Stand von PtL-Schlüsseltechnologien, einschließlich Beispielanwendungen, Herausforderungen und Chancen.

Video: https://www.youtube.com/watch?v=ODPuXglDzPA

 

LBST Whitepaper: „Wasserstoff und Brennstoffzellen kommen - auch in Produktion und Intralogistik?“ März 2020
Veröffentlichung zum Thema Wasserstoff und Brennstoffzellen in der Intralogistik. Erstellt im Rahmen der geplanten VDI Fachkonferenz Batterie-, Lade- und Wandlertechnik am 27. & 28. Mai 2020.

 

ShipFuel-Studie – Kraftstoffoptionen für Brennstoffzellenantriebe in Binnenschiffen Februar 2020
Unter welchen technischen und wirtschaftlichen Voraussetzungen und in welchen Marktsegmenten können strombasierte Kraftstoffe in der Binnenschifffahrt sinnvoll eingesetzt werden? Das untersucht die aktuelle Studie „Strombasierte Kraftstoffe für Brennstoffzellen in der Binnenschifffahrt“, die im Auftrag der NOW GmbH von Energie- und Umweltexperten der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik (LBST) gemeinsam mit DNV GL und dem Ingenieurbüro für Schiffstechnik erstellt wurde. Die Analysen schließen dabei die gesamte Wertschöpfungskette ein, von der Erzeugung des Kraftstoffs über dessen Transport, Verteilung und Lagerung bis zum Bunkervorgang und zur Speicherung und deren energetischen Umsetzung an Bord. Technisch-wirtschaftliche Einflüsse verschiedener Kraftstoff- und Brennstoffzellentechnologien in Binnenschiffen wurden anhand von vier im Binnenschiffsmarkt häufig vorkommenden Referenzschiffen (Güterschiff, Schubverband, Tagesausflugsschiff und Kabinenschiff) analysiert. Mit dem Einsatz von erneuerbaren Kraftstoffen in Brennstoffzellenantrieben können die Treibhausgasemissionen und die lokalen Luftschadstoffe sowie auch Lärm und Vibrationen vermieden bzw. deutlich reduziert werden. Daher ist diese Antriebstechnologie besonders für den Einsatz von Schiffen in Ballungsräumen sehr interessant. Auch unter diesem Aspekt wurden geeignete Regionen für den Markthochlauf und den Aufbau notwendiger Kraftstoffinfrastrukturen kurz untersucht. Kontakt: Martin Zerta (martin.zerta@lbst.de)

 

83 neue Wasserstoff-Tankstellen weltweit Februar 2020
Im Jahr 2019 sind weltweit 83 Wasserstoff-Tankstellen in Betrieb gegangen. Die Zahl der öffentlichen Tankstellen in den letzten fünf Jahren somit mehr als vierfachfacht. Neu eröffnet wurden 36 Tankstellen in Europa, 38 in Asien, 8 in Nordamerika und eine weitere im arabischen Raum. Deutschland erweiterte sein Netz um 22 Tankstellen, Korea um 18 und Japan um 11. Das ist das Ergebnis der 12. Jahresauswertung von H2stations.org, einer Website der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik (LBST).

 

Power-to-Gas-Ausbau auf steilem Wachstumskurs Februar 2020
Vor einem Jahr berichtete die Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH (LBST), dass Power-to-Gas (PtG) in Deutschland immer mehr industrielle Anwendungen findet. Damals waren 50 Anlagen mit einer elektrischen Gesamtleistung von ca. 50 MW in Betrieb oder Planung. Seitdem wurden weitere PtG-Projekte mit einer Elektrolyseleistung von insgesamt fast 600 MW angekündigt – eine Steigerung um den Faktor 10 innerhalb eines Jahres. Pressemitteilung

 

Positionspapier zu PtX für die Luftfahrt Oktober 2019
Strombasierte, erneuerbare Kraftstoffe (PtX, E-Fuels, Powerfuels) können einen großen Beitrag dazu leisten, die Treibhausgasemissionen im Luftverkehr zu reduzieren. Die von der dena organisierte Global Alliance Powerfuels hat ein Positionspapier erstellt. Dieses skizziert die Herausforderungen für den Klimaschutz im Luftverkehr, vergleicht PtL-Jetfuel mit anderen nachhaltigen Kraftstoffen, analysiert die potenzielle Kostenentwicklung und gibt Empfehlungen, wie der Markt für PtL-Jetfuel im Luftverkehr weiterentwickelt werden kann. Die Allianz plädiert u.a. für eine sukzessiv steigende Beimischungsquote von erneuerbarem Jetfuel. Experten der LBST haben bei der Erstellung des Positionspapiers fachlich unterstützt. Das Positionspapier wurde im Rahmen des diesjährigen Treffens der internationalen UN-Luftfahrtorganisation ICAO veröffentlicht. Pressemitteilung

 

TAB-Studie: Klimaneutraler Lkw-Verkehr dank Algenkraftstoffen? September2019

Das Büro für Technikfolgenabschätzung beim Deutschen Bundestag (TAB) hat im Rahmen ihrer Untersuchungen zu „Nachhaltige Potenziale der Bioökonomie – Biokraftstoffe der 3. Generation“ einen Arbeitsbericht zu den Potenzialen von Algenkraftstoffen für den klimaneutralen Lkw-Verkehr veröffentlicht. Hierzu haben Experten der LBST das TAB mit einem Hintergrundbericht zu alternativen Kraftstoffen und Antriebssystemen für Lkw unterstützt. Druckversionen des TAB-Berichts können – solange vorrätig – kostenfrei beim TAB bestellt werden.

TAB Projektseite

TAB Arbeitsbericht Nr. 181

 

LBST präsentiert auf dem Power-to-Hydrogen Workshop am 8. Oktober in Brüssel Juli 2019
Im Rahmen des HyBalance Demonstrationsprojektes www.HyBalance.eu findet am
8. Oktober in Brüssel ein ganztägiger Workshop mit dem Titel “Hydrogen, key enabler of wind power & industry leadership in Europe” statt. Patrick Schmidt vom Technologie- und Strategieberater LBST wird über Umweltaspekte bei der Wind-Wasserstoff-Produktion berichten. Die Workshopteilnahme ist kostenfrei. Die Anmeldung ist ab sofort möglich. Über den o.g. Link gibt es weitere Informationen, die Agenda sowie Registrierungsmöglichkeit.

 

Analyse eines koordinierten Infrastrukturaufbaus zur Versorgung von Batterie- und Brennstoffzellen-Pkw in Deutschland Juni 2019
In einer Studie gemeinsam mit dem Fraunhofer IOSB AST untersucht die LBST den Infrastrukturbedarf sowie die Rückwirkungen auf das deutsche Energiesystem und die Stromverteilnetze, die durch eine Einführung von Batterie- und Brennstoffzellen-Pkw bis 2050 entstehen. Langfristig führt ein relevanter Anteil an Brennstoffzellen-Pkw insgesamt zu geringeren Gesamtkosten als ein hoher Anteil batterieelektrischer Pkw, bei welchen vor allem die Kosten für die Errichtung einer Vielzahl (privater) Ladepunkte maßgeblich zu den höheren Gesamtkosten beitragen. Die Studie ist hier online verfügbar.

 

Energiekonzept 2050 (IEK 2050) und Einbindung von EE-Kraftstoffen Juni 2019
Für das Verkehrsministerium (BMVI) hat die LBST in einem Konsortium mit BBH, FhG ISE und dem IKEM eine Studie erstellt, die Leitlinien für die Gestaltung eines integrierten zukünftigen Energiesystems mit einem Fokus auf den Verkehrssektor erarbeitet. Sie betrachtet einen Zeithorizont bis zum Jahr 2050 und fokussiert Maßnahmen bis zum Jahr 2030. Eine Kurzfassung ist jetzt hier verfügbar.

 

Wasserstoffstudie NRW Mai 2019

Die vom NRW-Wirtschaftsministerium an die LBST beauftragte Wasserstoffstudie NRW wurde veröffentlicht. Wesentliche Erkenntnisse:

- Ambitionierte Klimaschutzziele erfordern große Elektrolyseleistung, saisonale Speicherung und umfangreichen Energietransport.

- Durch die verstärkte Nutzung von Wasserstoff werden langfristig die Systemkosten minimiert und die Integration erneuerbarer Energien begünstigt.

- Wasserstoff hat positive volkswirtschaftliche Effekte durch zusätzliche Wertschöpfung, vermiedene Energieimporte und Arbeitsplatzeffekte.

 

Power-to-Gas-Anlagen in ersten kommerziellen Anwendungen März 2019
Eine Auswertung der Power-to-Gas (PtG)-Datenbank der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik (LBST) zeigt, dass die PtG-Technologie zunehmend ausgereift ist und immer mehr kommerzielle Anwendungen findet. Deutschlandweit sind über 50 PtG-Anlagen mit einer elektrischen Gesamtleistung von über 55 MW in Betrieb oder in Planung. Weitere größere Projekte im dreistelligen MW-Bereich wurden bereits angekündigt.

 

Alternative Kraftstoffe und Antriebe für schwere Lkw –
LBST Studie für eine französische Industriestiftung
März 2019

Schwere Lkw im Fernverkehr sind für 22 % der Treibhausgasemissionen im französischen Straßenverkehr verantwortlich. 95 % des Straßengütertransports (Tonnen-km) erfolgt durch Sattelzüge. Die EU ist gerade dabei das Konzept der CO2-Flottenziele für Pkw als Effizienzziele auch für schwere Nutzfahrzeuge einzuführen. Große Lasten, hohe Leistungsbedarfe und lange Strecken – mit welchen Kraftstoff-Antriebs-Kombination können die Kurz-, Mittel- und Langfristziele realisiert werden? Was sind effektive Ansätze für die Einführung vielversprechender Kraftstoffe, Infrastrukturen und Antriebe für den schweren Lkw? Diese und weitere Fragen adressiert eine von LBST geführte vergleichende Analyse im Auftrag einer industrienahen französischen Stiftung. Die Ergebnisse wurden im Rahmen des European Cluster for Mobility Solutions in Lyon mit Vertreter von Fahrzeugherstellern, Zulieferer und Logistikunternehmen aus Frankreich und Europa diskutiert. Die Studie ist auf Nachfrage bei der LBST erhältlich.

 

Study on Energy Prices, Costs and Subsidies and their Impact on Industry and Households Februar 2019
Diese Studie für die Europäische Kommission, GD Energie, hat die Frage beantwortet: Wie haben sich die Preise, Kosten und Subventionen in den letzten zehn Jahren entwickelt in der Europäischen Union und den G20-Staaten und was war ihr Einfluss auf Industrie und Haushalte? Die Studie wurde unter Führung unseres Partners Trinomics mit Beiträgen von Cambridge Econometrics und Enerdata erstellt. LBST führte das professionelle Qualitätsmanagement der Studie inklusive der Qualitätskontrolle über den gesamten Studienverlauf auf der Basis von vordefinierten Qualitätskriterien sowie eines unabhängigen kritischen Review der Studienergebnisse durch. Die Studienergebnisse dienen der Europäischen Kommission als direkter Input für die weitere Gestaltung der Energiepolitik. Das Projekt beinhaltete umfangreiche Konsultationen mit Stakeholdern ebenso wie detaillierte quantitative und qualitative Forschung.

 

Deutschland hatte auch 2018 wieder den höchsten Zubau an Wasserstofftankstellen weltweit Februar 2019
17 öffentliche Wasserstofftankstellen gingen 2018 in Deutschland in Betrieb. Damit besitzt Deutschland mit 60 öffentlichen Tankstellen das weltweit zweitgrößte Netz. Es wird nur von Japan mit 96 öffentlichen Tankstellen übertroffen. An dritter Stelle folgen die USA mit 42 öffentlichen Tankstellen. Weltweit wurden im vergangenen Jahr insgesamt 48 öffentlich zugängliche Wasserstofftankstellen in Betrieb genommen. Das ist das Ergebnis der 11. Jahresauswertung von H2stations.org, einer Website von Ludwig-Bölkow-Systemtechnik (LBST) und TÜV SÜD.

 

Power-to-X Rolle im Biokraftstoffsektor Januar 2019
Der Verkehrssektor steht vor der großen Herausforderung, die Verkehrsentwicklung in Einklang mit den Zielen einer nachhaltigen Entwicklung zu bringen. Im Zuge sich verändernder Rahmenbedingungen widmet sich die vierte Auflage des DBFZ-Monitorings des Biokraftstoffsektors den aktuellen und zu erwartenden Branchen-entwicklungen. Auch strombasierte Kraftstoffe werden perspektivisch einen zunehmenden Beitrag als erneuerbare Energieträger im Verkehrssektor leisten. Die LBST beleuchtet in ihrem Beitrag für den Monitoringbericht den Stand fortschrittlicher erneuerbarer Kraftstoffe (Power-to-Gas, Power-to-Liquids) sowie mögliche Synergien bei der Bereitstellung von bio- und strombasierten Kraftstoffen. Der vollständige Report kann hier heruntergeladen werden.

 

Rolle der transeuropäischen Gasinfrastruktur vor dem Hintergrund der Dekarbonisierungsziele für 2050 Dezember 2018
Die erforderliche weitgehende Verringerung von Treibhausgasemissionen bis 2050 kann den Erdgasanteil im europäischen Energiemix drastisch verringern. Gemeinsam mit den Partnern Trinomics, E3modelling und Artelys hat die LBST eine Studie für die Europäische Kommission erstellt, in der die europäische Gasinfrastruktur und die zukünftige Rolle gasförmiger Energieträger (inkl. Biomethan und Wasserstoff) untersucht werden. Die Studie sowie eine zusammenfassende Präsentation sind hier verfügbar.

 

Deutsche H2-RCS Roadmap 2025 Dezember 2018
Am 6.12.2018 hat Martin Zerta (LBST) auf der NIP-Vollversammlung in Berlin die Empfehlungen für eine „Deutsche H2-RCS Roadmap 2025“ vorgestellt. Eine begleitende Broschüre fasst die wesentlichen Aspekte und Erkenntnisse einer umfangreichen Studie zum Thema zusammen, die im Auftrag der NOW GmbH durch die LBST in Kooperation mit The CCS Global Group, der TÜV SÜD Industrie Service und dem ZBT - Zentrum für BrennstoffzellenTechnik erstellt und koordiniert wurde. Die Broschüre kann hier heruntergeladen werden.

 

Intelligente Sektorenkopplung November 2018
Studie für Open Grid Europe und Amprion Mithilfe der Sektorenkopplung wird Strom aus erneuerbaren Quellen wie Sonne und Wind zeitgleich in erneuerbare Gase wie Wasserstoff oder synthetisches Methan umgewandelt. In einer Studie für die Gas- und Stromtransportnetzbetreiber Open Grid Europe und Amprion hat die LBST die volkswirtschaftlichen und klimarelevanten Auswirkungen einer breiten Einführung von Power-to-Gas (PtG) im Vergleich zu einer „all-electric“ Welt für Deutschland bis 2050 in sektorspezifischem Detail analysiert. Durch die Trennung in einzelne Verbrauchssektoren konnten die Effekte damit jeweils sektoral verglichen werden. Die Kurzfassung hier.

 

Vortrag zu Elektrolyse bei massivem PtX-Ausbau Oktober 2018
Auf dem kommenden 16. Internationalen Fachkongress für erneuerbare Mobilität „Kraftstoffe der Zukunft“ wird im Januar 2019 in Berlin unter anderem auch über das Thema strombasierte erneuerbare Kraftstoffe diskutiert. Patrick Schmidt von der LBST ist als Referent eingeladen über die Relevanz der Elektrolyse in PtX-Pfaden zu berichten. Der Vortrag ist eingebettet in einen Themenblock zu strom- und biomassebasierten Kraftstoffproduktionsanlagen. Weitere Informationen über die Konferenz hier

 

HyBalance –Megawatt- Anlage zur Herstellung von kohlenstofffreiem Wasserstoff eingeweiht September 2018
Die HyBalance-Anlage wurde am 3. September in Hobro (Dänemark) eingeweiht. Damit ist ein Meilenstein in diesem 1,2-Megawatt-Projekt zur Herstellung von kohlenstofffreiem Wasserstoff erreicht. Der Bürgermeister der Gemeinde Mariagerfjord, wo sich die Anlage befindet, schnitt das Band durch. Zu den Gästen zählten Kunden und die Partner des HyBalance-Projekts: Air Liquide, Hydrogenics, Neas, LBST und Hydrogen Valley sowie das europäische FCH JU und das dänische EUDP, die beide das Projekt finanziell unterstützt haben. Impressionen von der Veranstaltung und weitere Informationen erhalten Sie bei HyBalance.eu. LBST Technologie- und Strategieexperten tragen mit der Umweltleistungsanalyse zum HyBalance PtH2-Projekt bei. Erste Ergebnisse werden für 2019 erwartet. Das EU-Projekt soll bis 2020 laufen..

 

Synthetischer Kraftstoff – Zeit Online über Studie von LBST & dena März 2018
Strombasierte Kraftstoffe – auch E-Fuels oder Power-to-Fuels genannt – können ein wichtiges Element im Gesamtbild der Energiewende im Verkehr sein. Christoph Schwarzer reflektiert Chancen und Risiken insbesondere von Power-to-Liquids (PtL) in einem Artikel auf ZEIT Online. Hierbei wird auch auf Analysen und Ergebnisse aus einer Studie von LBST und dena verwiesen.

 

Deutschland hatte 2017 weltweit den höchsten Zubau an Wasserstofftankstellen Januar 2018
München. 24 öffentliche Wasserstofftankstellen gingen 2017 in Deutschland in Betrieb. Damit besitzt Deutschland mit 45 Tankstellen das weltweit zweitgrößte Netz noch vor den USA (40 Tankstellen). Das deutsche Netz wird nur von Japan mit 91 öffentlichen Tankstellen übertroffen. Weltweit wurden im vergangenen Jahr insgesamt 64 Tankstellen eröffnet. Das ist das Ergebnis der 10. Jahresauswertung von H2stations.org, einer Website von Ludwig-Bölkow-Systemtechnik (LBST) und TÜV SÜD.

 

Paper zu PtL-Jetfuel veröffentlicht Januar 2018
Damit der Luftfahrtsektor einen nachhaltigen Weg im Sinne des Pariser Klimaschutzabkommens einschlagen kann, muss die Klimawirksamkeit der Flugtreibstoffe massiv reduziert werden. Einen Diskussionsbeitrag hierzu liefern die Energie- und Nachhaltigkeitsexperten der LBST gemeinsam mit den Luftfahrtexperten von Bauhaus Luftfahrt e.V. im Rahmen des Papers „Power-to-Liquids as Renewable Fuel Option for Aviation: A Review“, das in „Chemie Ingenieur Technik“ veröffentlicht wurde.

 

Power-to-X Allianz schlägt Milliarden-Markteinführungs-programm für strombasierte Energieträger vor Dezember 2017
Audi, Ontras und Uniper sowie die Aviation Initiative for Renewable Energy in Germany (aireg), der Deutsche Verein des Gas- und Wasserfaches e.V. (DVGW) und der Deutsche Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband (DWV) sowie die DWV-Fachkommission Performing Energy haben sich zur „Power-to-X Allianz“ zusammengeschlossen. Die Allianz schlägt in einem Eckpunktepapier ein Markteinführungsprogramm für PtX-Anlagen vor. Damit sollen Power-to-X Anlagen im Umfang von 1.500 MW für die Produktion von Power-to-Hydrogen (PtH2), Power-to-Methane (PtCH4) und Power-to-Liquids (PtL) realisiert werden. Zur Refinanzierung des hierfür notwendigen Investitionsvolumen von 1,1 Mrd. € schlägt die Power-to-X Allianz ein Zertifikatesystem mit einer Laufzeit von 2019 bis 2027 und degressiver Förderung vor. Die LBST ist langjähriges DWV-Mitglied und hat kürzlich gemeinsam mit der dena eine E-Fuels Szenarienstudie für eine Energiewende im Verkehr erarbeitet, deren Ergebnisse konsistent mit den Schlussfolgerungen der Power-to-X Allianz sind.

 

CertifHy startet erfolgreich die Stakeholder Plattform November 2017
Am 20. November 2017 haben sich mehr als 100 Stakeholder für die erste gemeinsame Versammlung in Brüssels getroffen. Finanziert durch die Europäische Kommission und dem Fuel Cells & Hydrogen Joint Undertaking (FCH 2 JU) wird CertifHy mit Unterstützung durch die Akteure aus Industrie, Politik und Wissenschaft das erste EU-weite System für Herkunftsnachweise (Guarantees of Origin – GO) für grünen Wasserstoff implementieren und in vier Pilotzertifizierungen testen. LBST koordiniert die Arbeitsgruppe 1, die aus Expertinnen und Experten für die Entwicklung von Herkunftsnachweissystemen und Prozeduren besteht. Interessierte Akteure haben weiterhin die Möglichkeit sich bei CertifHy einzubringen indem sie sich für eine der vier Arbeitsgruppen bewerben.

 

Starkes Wachstum im Bereich Wasserstoff-Tankstellen in den nächsten 10 Jahren in Europa November 2017
In immer kürzeren Abständen gehen Meldungen zur Eröffnung von Wasserstoff-tankstellen durch die Presse. Premanent gibt es Ankündigungen zu neuen und größeren Vorhaben. Ist das ein Trend?

 

E-Fuels – The potential of electricity-based fuels for low emission transport in the EU November 2017
Neue Studie der Deutschen Energie-Agentur (dena) und der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik (LBST) im Auftrag des VDA. Pressemitteilung vom 8.11.17

 

EU - Projekt CertifHy geht mit LBST und TÜV SÜD in die Realisierung Oktober 2017
Das EU-Projekt CertifHy geht in die Umsetzungsphase. Erstmals soll ein europaweites Nachweissystem für grünen Wasserstoff aufgebaut und im Pilotbetrieb erprobt werden.

 

COSMHYC August 2016
Das durch das europäische Fuel Cell and Hydrogen Joint Undertaking (FCH JU) geförderte Projekt COSMHYC hat zum Januar 2017 die Arbeit aufgenommen, um innovative Technologien für Wasserstofftankstellen zu entwickeln. Die LBST verantwortet die techno-ökonomische Analyse im Projekt. Die insgesamt 5 Projektpartner aus Deutschland, Frankreich und Dänemark decken die gesamte Wertschöpfungskette für Wasserstofftankstellen von der Entwicklung bis zur Industrialisierung ab.

 

LBST wird auf VDI-Tagung „Innovative Antriebe“ vortragen Juli 2016
Patrick Schmidt wird auf der diesjährigen VDI-Tagung „Innovative Antriebe“ über die Ergebnisse der neuen FVV-Kraftstoffstudie berichten. Die Fachtagung findet vom 23.-24. November 2016 in Dresden statt. Sie richtet sich an Forscher und Entwicklungsingenieure im Themenfeld zukünftige Antriebskonzepte und Szenarien zur Mobilität.

 

LBST trägt auf dem „e-Monday“ in München vor März 2017
Martin Zerta und Patrick Schmidt präsentierten beim Netzwerktreffen „e-Monday“ in München ausgewählte Ergebnisse aus verschiedenen LBST-Studien. Die beiden Experten der LBST spannten dabei das Themenfeld „Elektromobilität“ breit auf: während Patrick Schmidt mögliche globale und langfristige Entwicklungsszenarien vorstellt, stand bei Martin Zerta die aktuelle Luftqualitätssituation und Chancen für eine zeitnahe und lokale Umsetzung in Kommunen im Vordergrund. Der „e-Monday – Netzwerk & Club für die Mobilität 4.0“ fand am 20. März 2017 im „Hirschau“ in München statt. Weitere Informationen zur Veranstaltung unter eMoves360°.com. Die Präsentation steht zum Download zur Verfügung.

 

Weltweit 92 neue Wasserstoff-Tankstellen im Jahr 2016 Februar 2017
92 neue Wasserstoff-Tankstellen wurden 2016 weltweit eröffnet – so viele wie nie zuvor. Inklusive der vier Anfang 2017 eröffneten Tankstellen sind insgesamt 274 Tankstellen in Betrieb. Das ist das Ergebnis der 9. Jahresauswertung von H2stations.org, einer Website von Ludwig-Bölkow-Systemtechnik (LBST) und TÜV SÜD. Eine Reihe von Ländern hat 2016 gezielte Ausbauplanungen der Tankstelleninfrastruktur für Wasserstoff umgesetzt und führt diesen Ausbau fort.

 

LBST und Partner erarbeiten „Integriertes Energiekonzept 2050“ für das Bundesverkehrsministerium Januar 2017
Am 12. Januar 2017 fiel im Bundeverkehrsministerium in Berlin der Startschuss für das Projekt „Integriertes Energiekonzept 2050“. Damit soll auf Basis belastbarer Referenzszenarien eine Roadmap für die Entwicklung des regulatorischen Rahmens erarbeitet werden: Wie entwickeln sich Energieversorgung und Energieverbrauch aller Sektoren, wie entwickelt sich die Sektorenkopplung bis 2050? Welche Weichen müssen zu welchem Zeitpunkt gestellt werden, damit der zukünftig zu erwartende Strom aus Erneuerbaren Energien optimal im Verkehrsbereich, aber auch in den anderen Sektoren Wärmeversorgung und Industrie eingesetzt werden kann? Die Energiewende kommt im Verkehrssektor nur schleppend voran: Bislang ist es nicht gelungen, die CO2-Emissionen im Verkehr unter dem Strich zu reduzieren. Um das Energiewendeziel einer 80% bis 95%-Minderung bis 2050 zu erreichen, muss also noch viel passieren. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat in diesem Zusammenhang die Studie zum Integrierten Energiekonzept 2050 in Auftrag gegeben. Dabei wird von Vornherein ein sektorenübergreifender Ansatz gewählt, denn es ist zu erwarten, dass sich ein integriertes Energiekonzept, das neben dem Strom- und dem Verkehrssektor auch die Wärmeversorgung und die Industrie berücksichtigt, als am zukunftsfähigsten erweist. Auftragnehmer des von der NOW GmbH (Nationale Organisation Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnologie) koordinierten Projekts ist ein von Becker Büttner Held (BBH) geführtes Konsortium, an dem das Fraunhofer-Institut für Solare Energiesysteme (Fraunhofer ISE), das Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität e.V. (IKEM) sowie die Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH (LBST) beteiligt sind. Am 12.01.2017 fand nun im Bundesverkehrsministerium in Berlin der Projekt-Startschuss statt. Dazu trafen sich Auftraggeber und Auftragnehmer mit den Mitgliedern dreier Ausschüsse, die die Studie begleiten und die Sichtweisen des Parlaments, der weiteren betroffenen Ministerien (BMWi und BMUB), der Verbände (u.a. BDEW, BEE, VKU und GEODE), der Industrie, der Bundesländer und nicht zuletzt der Europäischen Kommission einbringen sollen. Dabei wurden Ausrichtung und Inhalte der Studie ausführlich diskutiert. Die Veranstaltung war der Auftakt zu einer Reihe von regelmäßigen projektbegleitenden Treffen der drei Ausschüsse.

 

Nachhaltige Warenlogistik – Neues vom HyLIFT-EUROPE Projekt Januar 2017
LBST ist Koordinator von HyLIFT-EUROPE, dem größten europäischen Projekt für die Demonstration brennstoffzellenbetriebener Flurförderzeuge. Das Projekt und seine aktuellen Erfolge werden ausführlich im Industry Europe Magazin vorgestellt (dort auf Seite 6).

 

Deutsche Delegation stellt UN-Luftfahrtorganisation PtL-Studie vor Dezember 2016
Das Verkehrsministerium (BMVI) hat die vom Umweltbundesamt (UBA) beauftragte und von LBST und Bauhaus Luftfahrt erstellte Studie „Power-to-Liquids – Potentials and Perspectives for the Future Supply of Renewable Aviation Fuel“ den Mitgliedern des Umweltkomitees (CAEP) der UN-Luftfahrtorganisation ICAO in Washington D.C. vorgestellt. Wird erneuerbarer Strom, CO2 und Wasser verwendet, zeigt PtL eine hervorragende Umweltbilanz hinsichtlich Treibhausgasreduktion, Wasser- und Flächenbedarf.

LBST wird auf VDI-Tagung „Innovative Antriebe“ vortragen Juli 2016
Patrick Schmidt wird auf der diesjährigen VDI-Tagung „Innovative Antriebe“ über die Ergebnisse der neuen FVV-Kraftstoffstudie berichten. Die Fachtagung findet vom 23.-24. November 2016 in Dresden statt. Sie richtet sich an Forscher und Entwicklungsingenieure im Themenfeld zukünftige Antriebskonzepte und Szenarien zur Mobilität.

 

Vergleich von CNG und LNG zum Einsatz in Lkw im Fernverkehr Juni 2016
Kann Erdgas auch in Form von CNG sinnvoll als zukünftiger Kraftstoff für den Lkw-Fernverkehr eingesetzt werden? Eine Expertise der LBST für Open Grid Europe beleuchtet die erforderlichen Fahrzeug- und Tanktechnologien samt der Genehmigungssituation zu deren Fahrzeugintegration in Deutschland, CNG-Tankstellen mit großem Durchsatz und den Optionen eines Aufbaus der Betankungsinfrastruktur, Umweltaspekte sowie Kosten im Vergleich zum künftigen Einsatz von LNG und heutigen Einsatz von Diesel.

 

Deutsch-Französischer Innovationspreis – LBST unter den drei Finalisten Juni 2016
Aus 20 Bewerbungen wurde die Fallanalyse „RefinerHy – Renewable power-to-gas for use in refineries“ der LBST für den Deutsch-Französischen Innovationspreis für Erneuerbare Energien nominiert. Die Analyse stellt den möglichen Einsatz von erneuerbarem Wasserstoff in französischen und deutschen Raffinerien dar und beleuchtet dessen Bedeutung für die Energiewende. Die Arbeiten wurden von der LBST gemeinsam mit Hinicio im Auftrag der französischen Tuck Stiftung erstellt. Am 14. Juni stellten die drei Finalisten ihre Projekte im Rahmen der Deutsch-Französischen Wirtschaftskonferenz in der französischen Botschaft in Berlin vor. Der Innovationspreis ging an das Projekt „REstable“ zum Thema virtuelle Kraftwerke. Glückwunsch!

 

JRC Workshop: LBST präsentiert Konzept für Power-to-Hydrogen in Raffinerien Mai 2016
Patrick Schmidt referierte in Brüssel auf dem Workshop "Power-to-Hydrogen: key challenges and next steps" des Europäischen Joint Research Centre über die Möglichkeit, Wasserstoff aus erneuerbarem Strom in Raffinerien einzusetzen. Die Präsentation fasst Ergebnisse einer Arbeit für die Stiftung Tuck (Paris) zusammen und gibt Empfehlungen für die regulatorische Berücksichtigung von Wasserstoff aus erneuerbarem Strom für Raffinerien.

 

Erster Spatenstich für PtG-Demo “HyBalance“ April 2016
Der dänische Minister für Klima, Energie und Bauen, Lars Chr. Lilleholt, hat feierlich den ersten Spatenstich gemacht für die neue Power-to-Gas Anlage in Hobro (nördliches Dänemark). Die Anlage ist Teil des Demonstrationsprojektes HyBalance und soll ab 2017 Wasserstoff produzieren. LBST ist mit der Umweltbewertung am Demonstrationsvorhaben beteiligt.

 

Weltweit 54 neue Wasserstoff-Tankstellen im Jahr 2015 März 2016
54 neue Wasserstoff-Tankstellen wurden weltweit im Jahr 2015 eröffnet. Aktuell sind damit insgesamt 214 Tankstellen in Betrieb. Das ist das Ergebnis der achten Jahresauswertung von H2stations.org, einer Website von LBST und TÜV SÜD.

 

Power-to-gas: Kurz- und langfristige Chancen für Synergien zwischen Strom- und Transportsektor Februar 2016
Für die französische Tuck-Stiftung hat die LBST gemeinsam mit ihrem Partner Hinicio Möglichkeiten bewertet, wie aus erneuerbarem Strom und der Nutzung von Power-to-Gas Synergien zwischen den Sektoren Strom, Mobilität und Industrie genutzt werden können. Die Bewertung umfasst technische und wirtschaftliche Aspekte. Die Analysen wurden für Frankreich und Deutschland erstellt. Die LBST hat dabei insbesondere den Einfluss regulatorischer, technischer und ökonomischer Randbedingungen für die betrachteten deutschen Fälle untersucht. Mögliche Beiträge von grünem Elektrolyse-Wasserstoff zur Deckung der Nettowasserstoffbedarfe in Raffinerien wurden ermittelt und die damit verbundenen Auswirkungen auf Strombedarfe, Elektrolyseur-Kostenreduktion, Treibhausgasminderung und Kraftstoffkosten analysiert.

 

Demonstrationsprojekt: Wasserstoff aus Windkraft als Energieträger - Pressemitteilung Februar 2016
(25.02.2016) In Dänemark entsteht eine der modernsten Wasserstoffanlagen. Die Projektpartner Air Liquide, Hydrogenics, LBST, Neas Energy, Hydrogen Valley/CEMTEC und die Gemeinsame Technologieinitiative für Wasserstoff und Brennstoffzellen der EU haben einen Vertrag über die Errichtung einer der größten europäischen Anlagen zur Produktion von Wasserstoff aus Windkraft unterzeichnet.

Download

 

Renewables in Transport 2050 – Empowering a sustainable mobility future with zero emission fuels from renewable electricity – Europe and Germany Januar 2016
Eine Expertise der LBST im Auftrag und in Zusammenarbeit mit der Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen e.V. (FVV).
Im Rahmen dieser Studie wurden drei explorative Kraftstoff-/Antriebs-Szenarien (PTL, FVV, eMob) definiert und mit zwei distinkten Verkehrsnachfrageszenarien (HIGH, LOW) kombiniert. Als Zielszenario wurde eine 100% Energiewende beim Kraftstoff bis 2050 angenommen mit Fokus auf erneuerbarem Strom sowie strombasierten Kraftstoffen (PtH2, PtCH4, PtL). Mit Hilfe des LBST-Flottenwälzungsmodells wurden die resultierenden Kraftstoffbedarfe, erneuerbaren Strombedarfe, Kraftstoffkosten, THG-Vermeidungskosten sowie kumulierten Investitionen ermittelt.

FVV - Download

 

Aktuelles - Archiv

 

 

 

 

 

 

v Berater für nachhaltige Energie und Mobilität
e
 
  v© Ludwig-Bölkow-Systemtechnik 2009 | Daimlerstr. 15 | 85521 Ottobrunn | www.lbst.de | info@lbst.de | Datenschutzerklärung