LBST Newsletter Q1.2017: Weichenstellungen für eine emissionsarme Zukunft

 

 

Liebe Leserinnen und Leser,

 

die Ergebnisse der UN-Klimakonferenz in Paris haben alle Akteure in Industrie und Politik daran erinnert, dass in allen Sektoren bereits kurzfristig Maßnahmen zur Minderung der Treibhausgasemissionen erforderlich sind. Das Ziel, die globale Erwärmung auf deutlich unter 2°C zu begrenzen, ist ohne profunde Änderungen nicht zu erreichen. Dies betrifft sowohl die Stromerzeugung als auch die Wärmeversorgung, den Verkehr und die Industrie.

 

 

Insbesondere der Verkehrssektor – Personenverkehr wie Güterverkehr auf der Straße oder Schiene, auf dem Wasser oder in der Luft – steht vor der dramatischen Herausforderung, in den kommenden zwei Jahrzehnten praktisch vollständig aus fossilen Kraftstoffen auszusteigen. Zusätzlich werden viele Ballungsgebiete weltweit schadstofffreie Antriebe forcieren. Dies erfordert neue Kraftstoffe und Antriebstechnologien. Auch die zunehmende Kopplung zwischen den heute weitgehend separat agierenden energieverbrauchenden Sektoren wird eine wesentliche Rolle spielen für die Entwicklung neuer Infrastrukturen und Geschäftsmodelle.

 

Die LBST unterstützt ihre Kunden bei diesen Herausforderungen als kompetenter Lotse im Spannungsfeld der Entwicklungen von Technologie, Wirtschaftlichkeit und regulatorischen Randbedingungen. Unter anderem mit techno-ökonomischen Analysen, Machbarkeitsstudien und Handlungskonzepten schaffen wir eine verlässliche Grundlage für strategische Planungen.

 

Die Schwerpunktthemen dieses Newsletters zeigen die Bandbreite aktueller Arbeiten der LBST. Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Mit den besten Grüßen,
Uwe Albrecht und das LBST-Team

 

 

Emissionsreduktion im Verkehr und strombasierte Kraftstoffe

 

       Power-to-Liquids – Potenziale und Perspektiven erneuerbarer Kraftstoffe für den Luftverkehr
Für das Umweltbundesamt (UBA) hat die LBST mit Bauhaus Luftfahrt e.V. den Informationsstand, die Stärken und Schwächen sowie Chancen und mögliche Risiken von Power-to-Liquids (PtL) aus Strom, CO2 und Wasser aus erneuerbaren Quellen für die Luftfahrt in einem Hintergrundpapier aufbereitet. Dieses wurde parallel zur 39. ICAO-Generalversammlung in Montreal veröffentlicht.
LBST Ansprechpartner:
Patrick Schmidt

       Vergleich von CNG und LNG zum Einsatz in Lkw im Fernverkehr
Kann Erdgas auch in Form von CNG sinnvoll als zukünftiger Kraftstoff für den Lkw-Fernverkehr eingesetzt werden? Eine Expertise der LBST für Open Grid Europe (OGE) beleuchtet die erforderlichen Fahrzeug- und Tanktechnologien samt der Genehmigungssituation zu deren Fahrzeugintegration in Deutschland, CNG-Tankstellen mit großem Durchsatz und den Optionen eines Aufbaus der Betankungsinfrastruktur, Umweltaspekte sowie Kosten im Vergleich zum künftigen Einsatz von LNG und heutigen Einsatz von Diesel.
LBST Ansprechpartner: Dr. Ulrich Bünger

       Erneuerbare Energie für den Verkehr 2050
Unter dem Titel
Renewables in Transport 2050 – Empowering a sustainable mobility future with zero emission fuels from renewable electricity – Europe and Germany hat die LBST eine Expertise für die Forschungsvereinigung Verbrennungskraftmaschinen e.V. (FVV) erstellt. Eine umfangreiche Szenarioanalyse untersucht Wege zu einem emissionsfreien Verkehr bis zum Jahr 2050 mit Fokus auf erneuerbaren Strom sowie auf strombasierte Kraftstoffe. Resultierende Kraftstoffbedarfe, erneuerbare Strombedarfe, Kraftstoffkosten, THG-Vermeidungskosten sowie kumulierte Investitionen werden in der Studie modelliert.
Die Ableitung von THG-Minderungszielen für den Verkehr war auch Thema einer separaten Arbeit für das Umweltbundesamt.

LBST Ansprechpartner:
Patrick Schmidt

 

Wasserstoff als Kraftstoff für den Verkehr

 

       Marktcockpit Wasserstoff
Seit über zwei Jahren bietet die LBST mit dem Marktcockpit Wasserstoff quartalsweise ein zielgerichtetes Informationsprodukt zum Thema Wasserstoff an. Die wichtigsten Neuigkeiten des jeweils vorangegangenen Quartals zu Märkten und Technologien der Wasserstoffnutzung werden gegliedert nach den Bereichen Kapitalmarkt, Fahrzeuge & Infrastruktur sowie öffentliches Interesse & Presse aufbereitet dargestellt, bewertet und im zeitlichen Kontext verfolgt. Leser bleiben so effizient auf dem neuesten Stand der internationalen Entwicklungen und Diskussionen im Wasserstoff und besonders in der Wasserstoffmobilität.
Auszüge älterer Ausgaben sind hier zugänglich. Bei Interesse an einem Bezug des Marktcockpits sprechen Sie uns bitte an.
LBST Ansprechpartner: Jan Zerhusen

       Wasserstoffinfrastruktur für die Schiene
Gemeinsam mit EY Ernst & Young, Becker Büttner Held, TÜV SÜD Rail, SIGNON Deutschland und IFOK hat die LBST in einem Forschungsprojekt des Ministeriums für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI) die technischen, rechtlichen und betriebswirtschaftlichen Voraussetzungen für eine Integration von Wasserstoff in die bestehende Schienen-Infrastruktur untersucht und geeignete Handlungskonzepte entwickelt.
LBST Ansprechpartner: Dr. Ulrich Bünger

       Kommerzialisierung der Wasserstofftechnologie
Gemeinsam mit dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat die LBST im Auftrag des Clusters Brennstoffzelle BW untersucht, welchen Beitrag der Energieträger Wasserstoff zum Energie- und Verkehrssystem bis zum Jahr 2030 leisten und wie er aus erneuerbarem Strom hergestellt werden kann. In der umfassenden Studie wurden potenzielle Einsatzbereiche, die jeweils benötigte Infrastruktur, die Kopplung von Strom- und Wasserstofferzeugung sowie die finanziellen und klimarelevanten Auswirkungen analysiert.
LBST Ansprechpartner: Dr. Ulrich Bünger

       Wasserstoff aus erneuerbaren Quellen
Wasserstoff kann aus diversen regenerativen Energiequellen erzeugt werden und ermöglicht so eine weitgehend emissionsfreie Versorgung aller energieverbrauchenden Sektoren. Derzeit wird erneuerbarer ‚grüner‘ Wasserstoff vorrangig mittels Wasserelektrolyse aus erneuerbar erzeugtem Strom hergestellt. Eine für FCH JU erstellte Studie betrachtet dazu alternative Herstellungsmethoden, beschreibt die relevanten Technologien, charakterisiert deren Leistungsfähigkeit, technologische Reife sowie wirtschaftliches Potenzial und bewertet ihre Zukunftsaussichten.
LBST Ansprechpartner: Dr. Ulrich Bünger

       Unsere Webseite H2stations.org bietet weiterhin die weltweit vollständigste und aktuellste Übersicht zu verfügbaren Wasserstofftankstellen. Basisdaten sind auf der kontinuierlich aktualisierten und stark frequentierten Webseite frei verfügbar. Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie Interesse an individuellen Auswertungen, regelmäßigen Berichten, personalisierten Kartendarstellungen, weiteren detaillierteren Informationen oder der Nutzung der Seite für Ihr Marketing haben.
LBST Ansprechpartnerin: Evi Pschorr-Schoberer

 

Sektorkopplung

 

       Power-to-Gas: Kurz- und langfristige Chancen für Synergien zwischen Strom- und Transportsektor
Für die französische Tuck-Stiftung hat die LBST gemeinsam mit ihrem Partner Hinicio Möglichkeiten bewertet, wie aus erneuerbarem Strom und der Nutzung von Power-to-Gas Synergien zwischen den Sektoren Strom, Mobilität und Industrie genutzt werden können. Die Bewertung für Frankreich und Deutschland umfasst technische und wirtschaftliche Aspekte. Mögliche Beiträge von grünem Elektrolyse-Wasserstoff zur Deckung der Nettowasserstoffbedarfe in Raffinerien wurden ermittelt und die damit verbundenen Auswirkungen auf Strombedarfe, Elektrolyseur-Kostenreduktion, Treibhausgasminderung und Kraftstoffkosten analysiert.
Die Fallanalyse wurde für den Deutsch-Französischen Innovationspreis für erneuerbare Energien nominiert und im Rahmen der Deutsch-Französischen Wirtschaftskonferenz in der französischen Botschaft in Berlin präsentiert.
LBST Ansprechpartner:
Patrick Schmidt

       Integriertes Energiekonzept 2050
Wie entwickeln sich Energieversorgung und Energieverbrauch aller Sektoren, wie entwickelt sich die Sektorenkopplung bis 2050? Welche Weichen müssen zu welchem Zeitpunkt gestellt werden, damit der zukünftig zu erwartende Strom aus Erneuerbaren Energien optimal im Verkehrsbereich, aber auch in den anderen Sektoren Wärmeversorgung und Industrie eingesetzt werden kann? Im Auftrag des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur adressiert die LBST diese Fragen gemeinsam mit BBH, EY und dem Fraunhofer ISE.
LBST Ansprechpartner: Dr. Ulrich Bünger, Matthias Altmann

Konferenzen

 

Experten der LBST können Sie z.B. auf folgenden Veranstaltungen treffen – bitte sprechen Sie uns an, um ein Treffen zu vereinbaren:

-          „Elektromobilität vor Ort“ - 4. Fachkonferenz des BMVI, München 21.-22.2.17

-          11th International Renewable Energy Storage Conference (IRES 2017), Düsseldorf 14.-16.3.17

-          FutureCamp Frühjahrstagung „CSR und verpflichtende Nachhaltigkeitsberichterstattung“, München 15.3.17

-          IKEM Jahrestagung 2017, „Energiewende durch Sektorenkopplung - alles auf Strom?!“, Berlin 22.3.17

-          Bayerisches Wasserstoff-Forum im Rahmen der 4. Energiemesse element-e 2017, Energiepark Hirschaid 1.4.17

-          FfE-Fachtagung 2017: Perspektiven für ein effizienteres Energiesystem, München 5.4.17

-          The Global Energy Village, Bratislava 2.-4.5.17

 

 

LBST – Berater für nachhaltige Energie und Mobilität

 

Die Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH (LBST) ist ein Beratungsunternehmen für nachhaltige Energie und Mobilität. Unsere internationalen Kunden aus Industrie, Finanzsektor, Politik und Verbänden unterstützen wir bei Fragen zu Technologie, Strategie und Nachhaltigkeit. Mehr als drei Jahrzehnte kontinuierlicher Erfahrung des interdisziplinären Teams renommierter Experten bilden die Basis der umfassenden Kompetenz der LBST.

 

Die LBST bietet ihren Kunden:

       SYSTEM- UND TECHNOLOGIESTUDIEN
Technologiebewertung und Due Diligence; Energie- und Infrastrukturkonzepte; Machbarkeitsstudien

       STRATEGIEBERATUNG
Produktportfolioanalysen; Identifizierung neuer Produkte; Marktanalysen; Energiekonzepte

       NACHHALTIGKEITSBERATUNG
Lebenszyklus-Analysen; Carbon Footprint; Bewertung natürlicher Ressourcen (Energie, Mineralien, Wasser); Nachhaltigkeitsbewertung

       KOORDINATION
Projektmanagement, -begleitung und -bewertung

       ENTSCHEIDUNGSVORBEREITUNG
Studien, Briefings, Expertenkreise, Trainings

 

Besondere Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen Energie (erneuerbare Energie, Energiespeicherung, Wasserstoff und Brennstoffzellen) und Verkehr (Kraftstoffe und Antriebe, Infrastruktur, Mobilitätskonzepte), sowie bei umfassenden Nachhaltigkeitsanalysen.
Ein konsequenter Systemansatz ist Kennzeichen aller Arbeiten. Dadurch, dass wirklich alle relevanten Elemente einer vernetzten Welt berücksichtigt werden, geben wir unseren Kunden eine vollständige Grundlage für ihre Entscheidungen.
Mit ihrem tiefen Verständnis gesellschaftlicher und technologischer Entwicklungen sowie ihrer Unabhängigkeit hilft die LBST ihren Kunden mit objektiven und fundierten Informationen bei der Sicherung ihrer Zukunft.

 

Sie erhalten diesen Newsletter von der Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH, Daimlerstr.15, 85521 München/Ottobrunn, Deutschland, info@lbst.de, www.lbst.de
Wollen Sie den Newsletter nicht mehr erhalten, senden Sie bitte eine e-Mail an unsubscribe@lbst.de
Um als neuer Abonnent hinzugefügt zu werden, senden Sie eine e-Mail an subscribe@lbst.de; um sicherzugehen, dass Sie den Newsletter zuverlässig erhalten, fügen Sie newsletter@lbst.de zu Ihren Kontakten hinzu.

 

© Ludwig-Bölkow-Systemtechnik GmbH 2017