Energiesysteme und Märkte

Die verschiedenen Bausteine der Energiewende können nur dann ihre volle Wirkung entfalten, wenn sie passgenau ineinandergreifen. Dabei ist nicht nur das technische Zusammenspiel der einzelnen Systemkomponenten, sondern auch das richtige ökonomische und regulatorische Umfeld von großer Bedeutung. Nur wenn das große Ganze stimmt, kann der Umbau des Energiesystems gelingen. Mit unserer Expertise im Bereich der Modellierung von Märkten und Energiesystemen sowie einem guten Marktverständnis entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen einen vorausschauenden Plan für die optimale Energieversorgung der Zukunft. 

In unserer Arbeit verfolgen wir konsequent den Systemansatz. Dabei bilden wir die gesamte Wertschöpfungskette der Energieversorgung ab: von der Erzeugung über die Verteilung und Speicherung bis hin zu Endanwendungen. Auf diese Weise können wir die mögliche Transformation des Energiesystems mit seinen vielfältigen techno-ökonomischen Randbedingungen vorausschauend und transparent untersuchen. Dafür setzen wir eine Reihe von unterschiedlichen Werkzeugen ein, die maßgeschneidert auf die jeweilige Fragestellung angepasst sind 

Eines der wichtigsten Werkzeuge in diesem Bereich ist unsere Plattform für die Modellierung von Energiesystemen. Sie wurde auf Basis wissenschaftlicher Methoden explizit für Untersuchungen mit dem Fokus auf die Sektorenkopplung entlang der gesamten Wertschöpfungskette entwickelt und implementiert. Eine besondere Stärke liegt in der hohen Flexibilität der Berechnungen und damit in der möglichen Vielfalt der durchzuführenden Analysen. Nutzen und Kosten sowie Risiken und Chancen werden dabei in ausreichender Detailtiefe bewertet, während die Rolle unterschiedlicher Annahmen und Parameter in entsprechenden Szenariovarianten und Sensitivitätsanalysen zielgerichtet untersucht werden kann.

Darüber hinaus bieten auch unsere umfassenden Marktanalysen eine hervorragende Übersicht über das aktuelle Marktgeschehen und potenzielle Entwicklungen in der Zukunft. Dank unseres breiten und exzellenten Netzwerks verfügen wir über ein tiefes Verständnis der gesellschaftlichen und technologischen Entwicklungen von Märkten. Zahlreiche Kunden aus Wirtschaft und Politik vertrauen auf die zuverlässigen Einschätzungen der LBST.

Ansprechpartner

LBST_profiles - Michalski-min

Dr. Jan Michalski

  • Senior Project Manager

Ausgewählte Referenzen zu diesem Thema:

H2_Biomethane_Study

September 2019

Biomethan und Wasserstoff in transeuropäischen Energieinfrastrukturen

Im Rahmen des Projekts entwickelte die LBST einen Überblick über die potenzielle Rolle von Biomethan und Wasserstoff im Energiesystem der EU von heute bis 2050, einschließlich einer Bewertung des Produktions- und Importpotenzials. Ein Schwerpunkt der Analyse lag auf der dynamischen Modellierung von Energiesystemen.

MAI 2019

Wasserstoffstudie
Nordrhein-Westfalen

Die Zielsetzung war eine Untersuchung der Faktoren, die eine Nutzung der ökonomischen und klimarelevanten Potenziale von Wasserstoff in Nordrhein-Westfalen und in Deutschland bedingen. Dafür wurde auf Basis einer Energiesystemanalyse die Bedeutung des Energieträgers Wasserstoff in den Sektoren Strom, Wärme, Verkehr und Industrie eines zukünftigen Energiesystems unter Berücksichtigung der Netzrestriktionen näher beleuchtet.

Amprion_OGE-Study

Februar 2018

Intelligente
Sektorenkopplung

Die Amprion GmbH und Open Grid Europe GmbH haben gemeinsam im Frühjahr 2017 die Ludwig- Bölkow-Systemtechnik GmbH (LBST) beauftragt, die volkswirtschaftlichen und klimarelevanten Auswirkungen einer breiten Einführung von Power-to-Gas (PtG) im Vergleich zu einer „all-electric“ Welt für Deutschland bis 2050 in sektorspezifischem Detail zu analysieren. Dabei wurde der Stromsektor mit den ihm inhärenten Flexibilitätsoptionen bis auf das Stromverteilnetz vollständig modelliert.