Power-to-X

Die Umwandlung von erneuerbarem Strom in Wasserstoff mittels Elektrolyse sowie die anschließende Synthese zu unterschiedlichsten Kohlenwasserstoffen (z. B. Methan, flüssige Kraftstoffprodukte oder Methanol und Basischemie) sind Kernelemente einer nachhaltigen Sektorenkopplung. Methansierungsanlagen wandeln Wasserstoff und CO2 in synthetisches Methan um und ermöglichen damit die uneingeschränkte Einspeisung ins Erdgasnetz. Daneben erfordern bestimmte Anwendungen – etwa hohen Anforderungen im Transportsektor –Energieträger mit hohen Energiedichten wie Methanol oder andere synthetische Kraftstoffe, die beispielsweise durch die Methanolsynthese oder via Fischer-Tropsch-Route aus Wasserstoff bereitgestellt werden können.

Wir unterstützen mit techno-ökonomischen, umweltbezogenen und strategischen Analysen hinsichtlich Machbarkeit, Vorauswahl und Begleitung von Power-to-Gas und Power-to-Liquid Vorhaben. Auf zwei bei der LBST etablierte Handwerkszeuge können wir hierfür bei Bedarf zurückgreifen, die PtX-Datenbank (globale Übersicht über geplante und realisierte PtX-Projekte weltweit) sowie die E3database (Softwaretool und Datenbank für Lebenszyklusbilanzierungen).

 

Ansprechpartner

LBST_profiles - Schmidt-min

Patrick Schmidt

  • Senior Consultant

Ausgewählte Referenzen zu diesem Thema:

pinwheel-4550711_1920

Dezember 2019

Machbarkeitsstudie ElementEins

Die Ludwig-Bölkow-Systemtechnik führte 2019 einer umfassenden Machbarkeitsstudie für das große 100 MW Power-to-Gas Vorhaben ElementEins durch. Sie lieferte Erkenntnisse zur Standortauswahl, Genehmigungserfordernissen, Bauteilen, dem Anlagenkonzept und der potentiellen Betriebsweise.

Amprion_OGE-Study

Februar 2018

Intelligente Sektorenkopplung

Amprion  und OGE haben gemeinsam die LBST beauftragt, die volkswirtschaftlichen und klimarelevanten Auswirkungen einer breiten Einführung von Power-to-Gas (PtG) im Vergleich zu einer „all-electric“ Welt für Deutschland bis 2050 in sektorspezifischem Detail zu analysieren. Dabei wurde der Stromsektor mit den ihm inhärenten Flexibilitätsoptionen bis auf das Stromverteilnetz vollständig modelliert.

aircraft-3702676_1920

September 2016

PtL-Kraftstoffe als erneuerbare Flugtreibstoffe

Die vom Umweltbundesamt (UBA) beauftrage und von der LBST mit Partnern erstellte Studie „Power-to-Liquids – Potentials and Perspectives for the Future Supply of Renewable Aviation Fuel“ gibt eine Einführung in das Konzept der Treibstoffproduktion aus erneuerbarem Strom, dem sogenannten Power-to-Liquid (PtL).