Alternative Kraftstoffe

Neben innovativen Antrieben spielen auch alternative Kraftstoffe für die Verkehrswende eine wichtige Rolle. Da nicht jede Anwendung sinnvoll elektrifiziert werden kann, sind neue Kraftstoffe wie Wasserstoff oder darauf basierende synthetische Kraftstoffe (sog. e-fuels) unumgänglich. Während aus Effizienzgründen viel für einen Einsatz von Wasserstoff in Brennstoffzellenfahrzeugen spricht, bieten synthetische Kraftstoffe zukünftiges Potenzial bei der Frage der Emissionsminderung in bestehenden Fahrzeug-, Schiffs- oder Flugzeugflotten mit Verbrennungsmotoren. Überdies ist davon auszugehen, dass auch konventionelle und fortschrittliche Biokraftstoffe in den nächsten Jahren weiterhin eine wichtige Rolle spielen werden.  

Die wesentliche Fragestellung dabei ist: Welches technische, ökonomische und ökologische Potenzial bieten die unterschiedlichen Kraftstoffalternativen?  

Gerne unterstützen wir Sie mit unseren gezielten techno-ökonomischen Analysen aus Nutzer- oder Systemperspektive.  

Ansprechpartner

Patrick Schmidt

Patrick Schmidt

  • Senior Consultant

Ausgewählte Referenzen zu diesem Thema:

September 2019

Shipfuel

Die Studie betrachtet alternative Kraftstoffe in Brennstoffzellen-Antriebssystemen für Binnenschiffe und stellt sie heute üblichen Diesel-Antriebssystemen mit Verbrennungsmotoren gegenüber.

Mai 2019

dena-Studie Bio-LNG

In Zusammenarbeit mit den Experten der dena untersuchten die LBST-Experten technische, ökonomische und ökologische Aspekte von Bio-LNG insbesondere in der Schifffahrt sowie für die Versorgung von Lkw.

November 2017

«E-FUELS» Studie

Die Studie untersucht den zukünftigen Energiebedarf des europäischen Verkehrssektors sowie den dafür notwendigen Bedarf für den Ausbau erneuerbarer Energieerzeugungskapazität und die damit verbundenen Investitionen bis 2050.